Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Polizei als Arbeitgeber

Bürgergespräch
Polizei als Arbeitgeber
Traumberuf Polizistin oder Polizist - wer einen abwechslungsreichen und krisensicheren Job sucht, für den ist die Polizei genau das Richtige.

Genau mein Fall! Wer mit ins Team und in die Ausbildung zur Polizeikommissarin oder zum Polizeikommissar einsteigen will, kann sich ganzjährig online auf den Seiten des Bewerberportals bewerben. Weitere Informationen unter genau-mein-fall.de. Die Chancen stehen gut - für 2019 sind 2.500 Neueinstellungen geplant.

 

Ablauf der Ausbildung

Nach insgesamt drei Jahren Bachelor-Studium an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, berufspraktischen Trainings am Landesamt für Ausbildung, Fortbildung und Personalangelegenheiten (LAFP NRW) und Praxiseinsätzen in den Kreispolizeibehörden des Landes, arbeiten alle neuen Polizistinnen und Polizisten zunächst ein Jahr im Streifendienst. In Behörden mit Bereitschaftspolizei folgen darauf zwei Jahre in einer Einsatzhundertschaft. Danach kehren die Nachwuchspolizistinnen und -polizisten in den Streifendienst zurück oder spezialisieren sich. Zum Beispiel als Ermittler/in in einem Kriminalkommissariat, als Pilot/in bei der Fliegerstaffel, als Mitglied eines Spezialeinsatzkommandos, als Motorradpolizist/in oder auch als Diensthundführer/in und vielem mehr.

„Wer einen abwechslungsreichen, attraktiven und krisensicheren Beruf sucht, für den ist die Polizei genau das Richtige. Unser Bachelor-Studium ist eine moderne Berufsausbildung mit einem hohen Praxisanteil, die zudem die soziale und kommunikative Kompetenz stärkt“, betont der Direktor des LAFP NRW Michael Frücht.