Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Welche Bereiche gibt es noch?
Weitere Bereiche der Webseite www.polizei.nrw

Schalt-Flächen am oberen Rand

Bildschirmfoto der Schalt-Flächen am oberen Rand

Am oberen Rand der Internet-Seite finden Sie diese Schalt-Flächen:

Gebärden-Sprache

Hier finden Sie ein Video zu dieser Internet-Seite
in Deutscher Gebärden-Sprache.
Das ist die Zeichen-Sprache für gehörlose Menschen.

Leichte Sprache

Hier finden Sie Informationen zu dieser Internet-Seite
in Leichter Sprache.

In diesem Bereich lesen Sie jetzt gerade.

Ihre Fragen

Hier finden Sie Fragen und Antworten zur Polizei NRW.

Kontakt

Hier kommen Sie zur Kontakt-Seite für diese Internet-Seite.
Dort können Sie uns eine Nachricht per E-Mail schicken.

Polizei-Notruf 110

In der Ecke oben rechts sehen Sie ein rotes Feld
mit der Not-Ruf-Nummer 110.

Bildschirmfoto der Polizei-Notruf-Schaltfläche

Dort können Sie bei einem Notfall immer anrufen.
Egal wo Sie sind.
Sie müssen keine Vorwahl wählen.
Ein Anruf über die Not-Ruf-Nummer 110
kostet kein Geld. 

Internet-Wache

Bildschirmfoto der Schalt-Fläche Internet-Wache

Die Internetwache der Polizei NRW ermöglicht Ihnen eine digitale Kontaktaufnahme mit der Polizei.

Auf der Internetwache der Polizei NRW erhalten Sie als Opfer einer Straftat
wichtige Informationen zu Hilfsangeboten, kompetenten Ansprechpartnerinnen und
Ansprechpartnern und Informationen zu Ihren Rechten als Opfer.
Sie können darüber hinaus Strafanzeige erstatten.
Die Erstattung einer Strafanzeige ist wichtig!
Denn ohne Kenntnis der Straftat können Polizei und Staatsanwaltschaft nicht tätig werden.

Haben Sie Beobachtungen gemacht, die von polizeilichem Interesse sein könnten,
so können Sie uns diese unter „Ich möchte einen Hinweis geben“ melden.
Ihr Hinweis wird der zuständigen Polizeidienststelle zugeleitet,
sie setzt sich dann mit Ihnen in Verbindung.

Im Bereich „Ich möchte etwas beantragen“ können Sie eine Versammlung
anmelden und sich über das Waffenrecht informieren.
Der Umgang mit Waffen, insbesondere der Umgang mit Schusswaffen
und ihnen gleichgestellten Gegenständen,
bedarf in vielen Fällen einer behördlichen Erlaubnis.

Unter „Ich suche persönlichen Kontakt“ finden Sie im Wachenfinder
schnell und einfach eine Polizeidienststelle bei Ihnen in der Nähe.
Sie bekommen die genaue Anschrift, Öffnungszeiten und Telefonnummern angezeigt.
Darüber hinaus können Sie nach einer ganz bestimmten Polizeidienststelle suchen.

Fahndung

Im Fahndungsportal finden Sie aktuelle Fahndungen der Polizei NRW nach Personen und Sachen.
Neben Straftätern sucht die Polizei hier auch nach Vermissten.

Sie können sich die Fahndungen über eine Filterfunktion nach Delikten und zuständigen Polizeibehörden clustern lassen.

Die Polizei ist auf Ihre Mithilfe bei der Aufklärung von Straftaten angewiesen.
Bitte melden Sie sich bei Ihrer Polizeidienststelle, wenn Sie sachdienliche Hinweise geben können.

Presse

Die Polizei will die Öffentlichkeit über ihre Arbeit informieren.

Die Öffentlichkeit, das sind wir alle. Deshalb gibt die Polizei Informationen an die Presse weiter.
Mit Presse sind die Reporter von Zeitungen, Zeitschriften, Fernsehen, Radio und Internet gemeint.

Hier finden Sie zum Beispiel die Presse-Mitteilungen von der Polizei NRW.
Das sind Berichte für Zeitungen und Zeitschriften.
Und für Nachrichten-Dienste.
Zum Beispiel fürs Fernsehen, fürs Radio und fürs Internet.

Im Bereich Kommunikation finden Sie eine Übersicht zu den Social Media Kanälen der Polizei NRW.
Aktuell nutzen alle 50 Polizeibehörden in Nordrhein-Westfalen Social Media.
Alle Behörden haben einen Facebook-Kanal, fast alle nutzen Twitter.
Die ersten sind bereits bei Instagram.
Darüber hinaus gibt es noch zentrale Kanäle bei YouTube, Xing und LinkedIn.
Aktuell wird WhatsApp zur Betreuung der im Bewerbungsverfahren befindlichen
Bewerber für den Polizeiberuf getestet.
Ein Tiktok-Kanal der Polizei Nordrhein-Westfalen wird aktuell ebenfalls getestet.
Insgesamt hat die Polizei NRW über 120 Social-Media-Kanäle.

Hier finden Sie auch Informationen über das Polizei-Orchester.
Oder Sie können die Polizei-Zeitschrift lesen.
Die Zeitschrift heißt ‚Die Streife‘.
Die verschiedenen Hefte kann man im Internet lesen. Oder herunter laden.

Im Bereich Statistik finden Sie auch Zahlen und Berichte über die Arbeit der Polizei NRW.
Zum Beispiel wo im letzten Jahr eingebrochen wurde. Und wie oft.
Wie viele Unfälle in einem Jahr passiert sind.
Wie oft die Polizei bei Sport-Veranstaltungen für die Sicherheit gesorgt hat.
Oder welche Verbrechen im Land Nordrhein-Westfalen passiert sind.

Social Media

Social Media sind besondere Internet-Seiten.
Zum Beispiel Twitter, Facebook und YouTube.
Facebook spricht man so aus: fäß-buck
YouTube spricht man so aus: Ju-tjub

Bei Social Media muss man sich anmelden.
Dann kann man Kurz-Nachrichten übers Internet verschicken.
Und die Antworten von anderen Menschen lesen.
Das ist wie eine Unterhaltung mit vielen Menschen gleichzeitig.
Man kann auch Bilder und Videos hochladen.
Damit viele Menschen sie sehen können.

Viele Millionen Menschen benutzen Social Media.
Besonders junge Menschen finden Social Media toll.
Und benutzen sie ganz oft.

Die Polizei NRW benutzt Social Media auch.
Zum Beispiel wenn sie wichtige Informationen hat.
Und viele Menschen die Informationen ganz schnell lesen sollen.
Das geht am besten mit Social Media.
Und am schnellsten.

Hier finden Sie Informationen darüber,
wie die Polizei NRW die Social Media benutzt.

Hier finden Sie die Liste von den Facebook-Seiten
und den Twitter-Seiten der Polizei-Behörden in Nordrhein-Westfalen.

Hier finden Sie auch die Internet-Adresse
von der YouTube-Seite der Polizei NRW.
Dort können Sie sich Videos von der Polizei NRW anschauen.

Karriere

Viele Wege ein Ziel – Polizei NRW. Im Karriereportal werden alle Berufsbereiche und
Karrierewege bei der Polizei NRW vorgestellt. Polizist:innnen und Mitarbeitende
der Polizei geben darüber hinaus in kurzen Videos authentische Einblicke in ihre tägliche Arbeit.
Die jeweiligen Berufsbereiche haben eine Verlinkung zu dem Stellenportal/Jobportal (zBMS)
und führen zu offenen Stellen mit Bewerbungsmöglichkeit.
Für den Ausbildungsbereich und die Dualen Studiengänge bestehen spezielle Kampagnenseiten.
Die Kampagnenseiten informieren gezielt über ihren individuellen Inhalt. 

Ihre Fragen

Hier finden Sie Fragen und Antworten zur Polizei NRW.
Zum Beispiel:

  • Wie sieht der Polizei-Dienst-Ausweis aus?
  • Oder: Warum gibt es gelbe Streifen auf den Polizei-Autos?

Wenn Sie auf eine Frage klicken, dann wird die Antwort angezeigt.

Sie können auch ein Such-Wort in das Such-Feld eintragen.
Dann werden nur die Fragen angezeigt, wo Ihr Such-Wort vorkommt.

In der Spalte ganz rechts stehen die wichtigsten Fragen und Antworten.
Zum Beispiel:

  • Was ist, wenn ich Zeuge eines Verbrechens war?
    Das bedeutet: wenn ich ein Verbrechen gesehen habe.
  • Was ist, wenn ich im Internet betrogen wurde?
  • Was ist, wenn ich eine Versammlung anmelden möchte?

Und noch ein paar andere wichtige Fragen.

Schalt-Flächen am unteren Rand der Internet-Seite:

Bildschirmfoto der Schalt-Flächen am unteren Rand

Inhalt

Hier finden Sie ein Inhalts-Verzeichnis über alle Seiten  
auf dieser Internet-Seite.

Impressum

Hier steht, wer für die Internet-Seite https://polizei.nrw
verantwortlich ist.

Wachen-Finder

Hier können Sie die nächste Polizei-Wache suchen.

Nach oben

Wenn Sie hier klicken,
kommen Sie immer an den Anfang von der Seite.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110