Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Hinweistelefon Sexueller Missbrauch von Kindern und Jugendlichen

Kind mit Händen vor dem Gesicht und Schriftzug Help me
Hinweistelefon Sexueller Missbrauch von Kindern und Jugendlichen
Wer sexuelle Gewalt im eigenen Umfeld vermutet, schafft es oftmals nicht, darüber zu sprechen. Es braucht Mut und Vertrauen, das „schlechte Bauchgefühl“ auch zu äußern. Unter der Nummer 0800 0431 431 erreichen Hinweisgeber Mitarbeiterinnen des LKA NRW – mit einem offenen Ohr und viel Erfahrung.
LKA NRW

Das Hinweistelefon der Polizei NRW ist neben verschiedenen, bereits vorhandenen Beratungs- und Hilfsangeboten, wie z. B. das Hilfeportal Sexueller Missbrauch, ein ergänzendes, zentrales und niedrigschwelliges Angebot.

Das heißt: Wer Beobachtungen gemacht hat, die auf möglichen sexuellen Missbrauch oder Kinderpornografie hindeuten, kann hier anrufen. Das können z. B. Kinder und Jugendliche, Angehörige, Lehrpersonal, Erzieher und Erzieherinnen, Ärzte und Ärztinnen, Pflegekräfte, Nachbarn, Freunde von Betroffenen usw. sein.

Ein Anruf hilft

Und zwar allen: Dem Melder, weil seine Beobachtungen Gehör finden. Der Polizei, weil sie nur durch diese Hinweise Kenntnis bekommt und tätig werden kann. Und nicht zuletzt dem Betroffenen, der nur so die notwendige Hilfe erhält.

Der Mensch hinter der Nummer

Am anderen Ende des Telefons sitzen vier Kriminalistinnen mit sehr viel Erfahrung – nicht nur auf diesem Gebiet, sondern auch im Bereich Verbreitung und Besitz von Missbrauchsabbildungen.

Erreichbarkeiten

Das Hinweistelefon ist unter der Nummer 0800 0431 431 von montags bis freitags zwischen 8 und 16 Uhr erreichbar. Auch außerhalb dieser Zeiten sind Betroffene natürlich nicht alleine: Sie können sich an die o. g. Einrichtungen oder ihre örtliche Polizeidienststelle, und im Notfall an die 110 wenden.

Hintergrund

Das „Hinweistelefon - Sexueller Missbrauch von Kindern und Jugendlichen“ der Polizei NRW ist im Dezernat 43 „Zentrale Auswertungs- und Sammelstelle Kinderpornografie“ des LKA NRW angesiedelt und bundesweit die erste und einzige Anlaufstelle auf Polizeiebene.
 

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110