Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Polizei Krefeld
Vorsicht "Toter Winkel"
Die NRW-Polizei warnt Schulkinder in einem Video vor den Gefahren des „Toten Winkels“ und gibt wichtige Tipps für das richtige Verhalten im Straßenverkehr.
IM NRW

Viele Schulkinder sind auf den Straßen in NRW unterwegs. Sie sind als Radfahrer und Fußgänger besonders gefährdet. Das zeigt die Polizei in einem Video über die Gefahren des „Toten Winkels“ und gibt wichtige Hinweise für das Verhalten von Schulkindern im Straßenverkehr.

Lkw-Fahrer fürchten das Phänomen ganz besonders -  der „Tote Winkel“. Trotz „großwinkliger Außenspiegel“, die nach der EU-Richtlinie 2007/38/EG bei Neuzulassungen von Lkw seit dem Jahr 2007 verpflichtend sind, sind manche Bereiche für den Fahrer nicht einsehbar. Das ist  eine besondere Herausforderung für die Lkw-Fahrer.

Die Folgen der Verkehrsunfälle sind oft schwer. Radfahrer und Fußgänger haben als schwächere Verkehrsteilnehmer keine schützende Knautschzone.

Die Polizei rät:

  • Bleiben Sie hinter einem Lkw stehen und halten Sie Abstand.
  • Warten Sie bis der Lkw abgebogen ist.