Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

ROADPOL: European Roads Policing Network

Roadpol Safety Days
ROADPOL: European Roads Policing Network
Verkehrssicherheit durch Verkehrsüberwachung
IM NRW

Grenzen überschreiten, um Leben zu retten! 

So lautet der Slogan von ROADPOL, dem europaweiten Polizei-Netzwerk, das die Zahl der Verkehrsunfallopfer senken will.

ROADPOL steht für "European Roads Policing Network". Dabei handelt es sich um eine Nicht-Regierungsorganisation, hervorgegangen aus einem Zusammenschluss von Verkehrspolizeien der Mitgliedsländer der Europäischen Union mit Hauptsitz in London.

Dieses europäische Verkehrspolizei-Netzwerk hat die Aufgabe, europaweit nationale Aktionen zur Durchsetzung der Vorschriften im Verkehrssektor zu koordinieren. Das Hauptziel ist die Reduzierung der auf Europas Straßen Getöteten und Schwerverletzten.

ROADPOL geht davon aus, dass die Verkehrsüberwachung und -prävention wo immer zweckdienlich, einen bedeutenden Beitrag zur Verminderung der Zahl von Verkehrsunfallopfern leisten wird.

Deutschland wird bei ROADPOL durch das Land Rheinland-Pfalz vertreten.

 

Ziele von ROADPOL:

  • Die Anzahl von Verkehrstoten und -opfern auf europäischen Straßen reduzieren.
  • Straßenverkehrsbehörden und Verkehrspolizeien in Europa zusammenzubringen, um zusammenzuarbeiten und praktische Erfahrungen auszutauschen.
  • Organisation und Koordinierung europaweiter Einsätze und Kampagnen.
  • Jene Überwachung und Ausbildung zu befördern, die auf Forschung, Auswertung und Information aufgebaut ist, um auf diese Weise ein leistungsstarkes und zielorientiertes Ausbildungs- und Überwachungsprogramm zu erstellen.
  • Die Forschung im Bereich der Verkehrssicherheit in die Wege zu leiten und zu unterstützen.
  • Eine kompetente und koordinierte Polizeimeinung zu Themen der Verkehrssicherheit zur Verfügung zu stellen.
In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110