Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Möglichkeit zum Download der Notruf-App „nora“ wegen hoher Abrufzahlen vorübergehend eingestellt

Off
Off
nora Notruf-App
Möglichkeit zum Download der Notruf-App „nora“ wegen hoher Abrufzahlen vorübergehend eingestellt
App für bereits Registrierte weiterhin funktionsfähig
PLZ
40217
Ministerium des Innern NRW
Ministerium des Innern NRW

Das nordrhein-westfälische Innenministerium hat am Donnerstagvormittag (30. September) vorübergehend die Möglichkeit zum Download der Notruf-App „nora“ eingestellt.

Durch den Ausfall der Notrufnummern 110 und 112 am gestrigen Tage und der begleitenden Medienberichterstattung kam es Abend (29. September) in kurzer Zeit zu sehr hohen Downloadzahlen der App. In der Spitze haben sich die Zugriffszahlen mehr als verzehnfacht. Die anschließende hohe Anzahl an Registrierungen führte zu einer starken Auslastung der Server, die bis jetzt andauert.

Um die Server zu entlasten und die Funktionsfähigkeit der App weiter zu gewährleisten, hat das Innenministerium die Möglichkeit zum Download vorübergehend pausiert. Für alle bereits registrierten Nutzerinnen und Nutzer bleibt die App voll funktionsfähig und weiterhin nutzbar. In den nächsten Stunden kann es jedoch aufgrund der anhaltenden Belastung noch zu Einschränkungen kommen.

Für die Hauptzielgruppe von „nora“, Menschen mit Sprech- und Hörbehinderungen, hat das Innenministerium bereits einen alternativen Zugang zum Download und zur Registrierung der App geschaffen. Die Betroffenen können sich unter www.nora-notruf.de/hilfe melden und ihren Zugang zur App anfordern.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110