Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Minden-Lübbecke: Warnmeldung der Polizei Minden-Lübbecke - Verdacht auf toxisches Heroin im Mühlenkreis

Off
Eilmeldung
Minden-Lübbecke: Warnmeldung der Polizei Minden-Lübbecke - Verdacht auf toxisches Heroin im Mühlenkreis
Die Polizei Minden-Lübbecke warnt vor toxisch wirkendem Heroin, welches sich nach ersten Erkenntnissen in der Rauschgiftszene des Mühlenkreises und möglicherweise angrenzender Städte im Umlauf befindet. Im besonderen Fokus der Ermittler stehen sogenannte Heroinsteine, bei deren Verwendung massive gesundheitliche Beeinträchtigungen zu befürchten sind. Aktuell kann nicht ausgeschlossen werden, dass der Gebrauch des Rauschgiftes bereits zu Todesfällen geführt hat. Hier befindet sich die Prüfung aber erst im Anfangsstadium.
PLZ
32425
Polizei Minden-Lübbecke
Polizei Minden-Lübbecke

Im Zusammenhang mit dem Verdacht auf das toxisch wirkende Heroin hat die Kreispolizei Minden-Lübbecke auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bielefeld in den Nachmittagsstunden des Freitags im Raum Bad Oeynhausen und Löhne insgesamt vier Wohnungsdurchsuchungen durchgeführt. Hierbei wurde Heroin und weiteres Rauschgift sichergestellt. Erste Untersuchungen ergaben, dass insbesondere die sogenannten Heroinsteine eine extreme Gesundheitsgefahr darstellen.

Wer darüber hinaus weitere Erkenntnisse zu möglicherweise toxisch wirkendem Rauschgift hat, wendet sich bitte unter der Rufnummer (0571) 8866-0 an die Ermittler der Kripo in Minden.  

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110