Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Achtung: Falsche Microsoft-Mitarbeiter rufen an

Piktogramm Ransomware
Achtung: Falsche Microsoft-Mitarbeiter rufen an
Aktuell versuchen Betrüger Computernutzer per Telefon übers Ohr zu hauen. Sie wollen an Geld und Passwörter kommen.
IM NRW

Die englischsprachigen Anrufer geben sich als angebliche Microsoft-Support-Mitarbeiter aus. Sie weisen ihre Opfer auf einen vermeintlichen Virenbefall ihres Computers mit Schadsoftware hin. Es soll ein Versagen des Betriebssystems unmittelbar bevorstehen.

Gegen eine Geldzahlung - meist zwischen 80 Euro und 200 Euro - bieten die Täter Hilfe durch die Reparatur des Computers per Fernwartung an. Dazu soll ein entsprechendes Programm von einer Internetseite heruntergeladen und auf dem PC installiert werden. Dieses Programm ermöglicht es den Tätern, den Computer des Opfers zu manipulieren und ihn zu sperren. Darüber hinaus spähen die Täter geheime Bank- und Kreditkartendaten aus.

Die Polizei rät:

  • Mitarbeiter einer Computerfirma rufen nur bei einem konkret erteilten Auftrag an. Eine Ferndiagnose ohne Auftrag, bei der ein Virenbefall bekannt wird, gibt es nicht.
  • Beenden Sie umgehend das Gespräch.
  • Kommen Sie den Aufforderungen des Anrufers nicht nach.
  • Geben Sie keine Daten preis.