Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Rotterdam - Diebstahl / Betrug (Rip-Deal)

Aktualisiert

Rotterdam - Diebstahl / Betrug (Rip-Deal)

Der unbekannte Tatverdächtige gab sich als Sohn eines spanischen Großinvestors aus und nannte sich Alexander Ortega. Er traf sich nach mehreren Vorgesprächen (unter anderem bei einem Treffen in einem Prager Hotel) mit der geschädigten Pferde-Vermittlerin in einem Hotel in Rotterdam, um die Verträge über den Verkauf von zwölf Reitponys abzuschließen. Vereinbart war die Überweisung des Kaufpreises in beträchtlicher Höhe. Als Gegenleistung sollte die Geschädigte ein Springpferd zum Preis von mehreren Tausend Euro in bar kaufen. In Rotterdam übergab der Tatverdächtige der Geschädigten eine Tasche mit falschen 200-Euro-Scheinen. Anschließend nahm er die Mappe mit dem Bargeld der Geschädigten an sich und verließ das Hotel. Der Tatverdächtige wurde durch die Videokamera in der Hotellobby aufgenommen.

Wer kann Angaben zu dem abgebildeten Tatverdächtigen machen?

Tatzeit
-
Tatort
46325
Rotterdam

Beschreibung der Person

Geschlecht
männlich
Äußere Erscheinung
gepflegt
Größe
180
Scheinbares Alter in Jahren
30
Bekleidung
blaue Jeans, dunkle Schuhe, schwarz-graue Jacke, schwarzer Schal
Körperliche Merkmale / Besonderheiten
Vollbart, Brille
Mitgeführte Gegenstände
Aktentasche
Haarfarbe
dunkel
Augenfarbe
dunkel
Figur
schlank