Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Oberhausen - schwere räuberische Erpressung

HINWEIS ZU IHRER SICHERHEIT
In dringenden Fällen wählen Sie den Notruf 110. Da die Gesuchten möglicherweise bewaffnet sind, verständigen Sie auf jeden Fall die Polizei und sprechen Sie die Tatverdächtigen nicht an!
Aktualisiert

Oberhausen - schwere räuberische Erpressung

Zur genannten Zeit kam es auf der Buschhausener Str. 78 in 46049 Oberhausen zu einer schweren räuberischen Erpressung. Der Geschädigte gab an, dass er in seinem Geschäft (Autohaus) von zwei unbekannten Tatverdächtigen mit einer Schusswaffe bedroht worden war. Anschließend wurde er mittels Kabelbinder gefesselt und zur Öffnung des Tresors gezwungen.

Beide Tatverdächtigen sprachen nur gebrochen deutsch, einer mit osteuropäischem Akzent, der andere mit türkischem Akzent
Es wurde Bargeld sowie eine hochwertige Armbanduhr entwendet.
Anhand der Angaben des Geschädigten konnte ein Phantombild eines der Tatverdächtigen angefertigt werden. Hierbei handelt es sich um die Person, die die Waffe bei sich führte und den Geschädigten damit bedrohte.

Wer kann Angaben zu dem abgebildeten Tatverdächtigen machen?

Tatzeit
-
Tatort
46049
Oberhausen

Beschreibung der Person

Geschlecht
männlich
Größe
ca. 170 cm
Scheinbares Alter in Jahren
ca. 30-35
Bekleidung
dunkle Freizeitkleidung
In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110