Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Netphen - Taschendiebstahl / Compterbetrug

Aktualisiert

Netphen - Taschendiebstahl / Compterbetrug

Im Bereich von Einkaufszentren im Raum Netphen waren im Herbst und Ende letzten Jahres mehrfach Senioren Opfer von Taschendiebstählen in Supermärkten, nachdem sie vorher durch unbekannte Personen unter einem Vorwand um Hilfe gebeten wurden.
 
Im Nachgang wurden die EC-Karten mittels PIN in unmittelbar gelegenen Bankfilialen an Geldausgabeautomaten eingesetzt. Im vorliegenden Sachverhalt wurde bereits am 17.12.2020 im Ortsteil Dreis-Tiefenbach eine 85-jährige Seniorin zunächst durch einen unbekannten Tatverdächtigen auf hochdeutsch angesprochen und mit der Frage nach dem Zuckergehalt in einem Toastbrot abgelenkt. Angeblich wäre die Großmutter der Person zuckerkrank. Nur wenige Minuten danach, gelang es dem abgebildeten Tatverdächtigen im selben Einkaufszentrum durch zwei Transaktionen an einem Geldautomaten, einen 4-stelligen Gesamtbetrag abzuheben.
 
Wer kann Angaben zu dem abgebildeten Tatverdächtigen machen?
Tatzeit
-
Tatort
57250
Netphen

Beschreibung der Person

Geschlecht
männlich
Größe
170-180 cm
Bekleidung
dunkler Stoffmantel, schwarze Kapuze, schwares Basball-Cap, Blujeans, weiß-graue Sportschuhe
Haarfarbe
dunkelbraun
Figur
kräftig
In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110