Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Die Tatverdächtige wird beschuldigt, am Samstagnachmittag (26. September 2020) in Köln-Flittard einen gestohlenen schwarzen Mercedes an einen 24 Jahre alten Mann aus Ulm verkauft zu haben.

Das Auto wurde dem Käufer nur zwei Tage später an seiner Wohnanschrift in Ulm gestohlen. Bei Ermittlungen der Polizei Ulm stellte sich heraus, dass der Mercedes mit Dubletten-Kennzeichen und mit einer gefälschten Zulassungsbescheinigung Teil II für mehr als 30.000 Euro verkauft worden war.

Zudem stimmt die im Kaufvertrag eingetragene Identifikationsnummer des Fahrzeugs mit der Nummer eines niederländischen Mietwagens überein. Der 24-Jährige war aus Ulm aufgrund eines Inserats nach Köln gekommen und hatte am vereinbarten Treffpunkt auf der Eduard-Heis-Straße für das Auto lediglich einen Schlüssel erhalten.

Wer kann Angaben zur Identität oder dem Aufenthaltsort der Tatverdächtigen machen?

Tatzeit
-
Tatort
51061
Köln

Beschreibung der Person

Geschlecht
weiblich
In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110