Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Emmerich am Rhein - Geschäftseinbruch

Aktualisiert

Emmerich am Rhein - Geschäftseinbruch

Unbekannte Tatverdächtige gelangten nach gewaltsamen Aufhebeln einer Kellertür in das Gebäude des Hauptzollamtes Duisburg, Nebenstelle Emmerich, Parkring 6, und drangen mittels Kernbohrung in einen dort befindlichen Tresorraum. Dort entwendeten sie einen in mehreren Safe-Bags deponierten Bargeldbetrag von mehreren Millionen Euro.
Drei dunkel gekleidete Tatverdächtige transportierten die Beute mit einem weißen Transporter mit Stadtkennung „KLE“ vom Tatort weg.
Ein weiterer Zeuge beobachtet einen weiteren männlichen Tatverdächtigen, welche der Tätergruppe angehört.
 
Wer kann Angaben zu dem abgebildeten Tatverdächtigen machen?
 
Ergänzung:

Aufgrund der derzeitigen Ermittlungen ist feststehend, dass der in der bisherigen Presseveröffentlichung abgelichtete Tatverdächtige in einen schwarzen Toyota Avensis mit Klever (KLE-) Kennzeichen gestiegen ist und den Tatort in gleiche Richtung verließ, in welcher zuvor der weiße Transporter fuhr. (Von der Straße Parkring in Richtung Industriestr. in Emmerich).

Die Folgeermittlungen zum Kennzeichen ergaben, dass es sich bei dem am Tatort genutzten Toyota Avensis um eine sog. Komplett-Doublette eines legal existierenden Fahrzeugs handelt. Bei dem genutzten Fahrzeug handelt es sich um einen schwarzen Toyota Avensis (Kombi), Modellreihe T27,  Produktionszeitraum 2012 bis 2015.

Ein Foto des am Tatort genutzten Toyota Avensis wird daher veröffentlicht.  

Wer kann Angaben zu einem solchen Fahrzeug in der Vor- und Nachtatphase machen?

Tatzeit
-
Tatort
46446
Emmerich am Rhein

Beschreibung der Person

Geschlecht
männlich
Figur
athletisch