Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Duisburg - räuberischer Diebstahl

Aktualisiert

Duisburg - räuberischer Diebstahl

Am 20.11.2020 konnte durch eine Mitarbeiterin einer Tedi-Filiale die Entwendung von Kopfhörern beobachtet werden. Diesbezüglich agierten die zwei Tatverdächtige gemeinschaftlich.
Die Mitarbeiterin wollte die Tatverdächtigen aufhalten und versperrte den Ladenausgang. Der Kleinere der beiden Tatverdächtigen konnte an ihr vorbei den Laden verlassen, sodass sie lediglich dem größeren Tatverdächtigen den Weg versperren konnte. Diesen forderte sie zur Herausgabe des Diebesgutes auf.
Im weiteren Verlauf ergriff der größere Tatverdächtige die geschädigte Mitarbeiterin an den Oberarmen und stieß sie zur Seite weg, sodass die Geschädigte auf dem Boden lag. In Folge dessen erlitt die Geschädigte schmerzenden Hämatome.
 
1. Tatverdächtiger:
  • männlich
  • schlank
  • schwarze Haare
  • ca. 185-195 cm groß
  • 16 - 18 Jahre alt
  • schwarze Hose, schwarze Jacke (darunter roter Pullover), dunkler Mundnasenschutz
  • südländischer Phänotyp
  • grauer Rucksack mitsamt türkisen Applikationen
2. Tatverdächtiger:
  • männlich
  • kräftige Statur
  • schwarze Haare
  • ca. 165-175 cm groß
  • 16 - 18 Jahre alt
  • dunkel blaue / graue Jeans, schwarze Jacke (darunter weiße Oberbekleidung), heller Mundnasenschutz
  • südländischer Phänotyp
  • schwarzer Rucksack (vermutlich der Marke Nike)
Wer kann Angaben zu den genannten Tatverdächtigen machen?
Tatzeit
-
Tatort
47169
Duisburg
In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110