Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Aktualisiert

Detmold - schwerer Raub

Der Geschädigte lernte den unbekannten Tatverdächtigen über ein Datingportal kennen. Nach einem ersten Treffen Ende der 16. KW 2020 verabredeten sich die beiden am Abend des 22.04.2020 erneut, diesmal in der Wohnung des Geschädigten in Detmold.
Nachdem der Tatverdächtige dort gegen 23:00 Uhr erschien, veranlasste er den Geschädigten unter dem Vorwand, ein Geschenk für ihn zu haben, dazu sich mit einem Schal die Augen zu verbinden. Danach schlug er dem nichtsahnenden Geschädigten mit einem mitgebrachten Hammer mehrfach auf den Hinterkopf, um diesen außer Gefecht zu setzen und anschließend zu berauben. Als der Geschädigte sich den Schal vom Gesicht reißen und fliehen wollte, zerrte der Tatverdähtige ihn in die Toilette und schloss ihn dort ein. Anschließend entwendete er den Laptop, das iPad und iPhone sowie Bargeld und flüchtete damit aus der Wohnung.  

Wer kann Angaben zu dem abgebildeten Tatverdächtigen machen?
Tatzeit
-
Tatort
32756
Detmold

Beschreibung der Person

Geschlecht
männlich
Größe
ca. 180 cm
Scheinbares Alter in Jahren
ca. 30
Bekleidung
schwarze Hose, dunkelblaues T-Shirt mit aufgedrucktem Kreuz in der Mitte, weißer Mundschutz, graue Wollmütze
Körperliche Merkmale / Besonderheiten
leichter Glatzenansatz
Mitgeführte Gegenstände
Hammer (Tatwerkzeug)
Haarfarbe
dunkel
Augenfarbe
dunkel
Figur
kräftig
Sprache / Dialekt
Deutsch
In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110