Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Bochum - schwere Gefährdung durch das Freisetzten von Giften

Aktualisiert

Bochum - schwere Gefährdung durch das Freisetzten von Giften

Im Rahmen des Bundesliga-Aufstiegsspiels des VFL Bochum am 23.05.2021, kam es im Bereich der Castroper Str. / Gersteinring / Kirmesplatz / Stadionring zu Ansammlungen von größeren Menschenmengen. Aus der Menge heraus wurden pyrotechnische Gegenstände gezündet.

Der unbekannte Tatverdächtige brannte in der Menschenmenge einen pyrotechnischen Gegenstand ab.
Durch die Staatsanwaltschaft Bochum wird die Tathandlung als eine „schwere Gefährdung durch das Freisetzen von Giften“ nach § 330a StGB gewertet.

Wer kann Hinweise zur Identität des Tatverdächtigen oder dessen Aufenthaltsort geben?

Tatzeit
-
Tatort
44791
Bochum
In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110