Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Köln - gemeinschaftlicher schwerer Raub

HINWEIS ZU IHRER SICHERHEIT
In dringenden Fällen wählen Sie den Notruf 110. Da die Gesuchten möglicherweise bewaffnet sind, verständigen Sie auf jeden Fall die Polizei und sprechen Sie die Tatverdächtigen nicht an!
Aktualisiert

Köln - gemeinschaftlicher schwerer Raub

Am Donnerstag, 23.12.2021, gegen 17:30 Uhr, überfielen drei maskierte männliche Tatverdächtige unter Vorhalt von Schusswaffen, teilweise Kriegswaffen, einen Feinkostgroßhändler am Kölner Großmarkt.

Dabei stürmten die bewaffneten Tatverdächtigen das Geschäft und zwangen anwesende Kunden und Mitarbeiter unter Waffengewalt zu Boden. Einer der drei unbekannten männlichen Tatverdächtigen entwendete einen höheren fünfstelligen Bargeldbetrag aus einer Schublade unter der Kasse.

Bei der Wegnahme des Bargeldes gab einer der Tatverdächtigen einen Schuss mit einer Faustfeuerwaffe ab und verfehlte eine sich in Sicherheit gebrachte Mitarbeiterin nur knapp.

Anschließend flüchteten die drei unbekannten männliche Tatverdächtigen in einem dunklen Pkw, vermutlich ein VW Golf III Kombi, mit zuvor entwendeten amtlichen Kennzeichen. Das Fluchtfahrzeug ist seither verschollen. Die Kennzeichen wurden einige Wochen später an der Bundesautobahn A4 im Bereich der Anschlussstelle Moitzfeld aufgefunden.

Tatverdächtiger 1:

  • männlich
  • schlanke Statur
  • ca. 180 cm groß
  • schwarze Jacke mit auffälligem gelbem Reisverschluss, schwarze Hose mit weißen Streifen seitlich längs, schwarze Sneaker Adidas mit drei weißen Balken
  • schwarze Sporttasche mit Schriftzug "Uncle Sam"

Tatverdächtiger 2:

  • männlich
  • athletische Statur
  • ca. 190 cm groß
  • schwarze Jacke der Marke "The North Face", kakifarbene militärähnliche Hose, schwarze Stiefel
  • Militärisches Auftreten
  • schwarze Sporttasche mit Schriftzug "Uncle Sam"

Tatverdächtiger 3:

  • männlich
  • kräftige Statur
  • ca. 180 cm
  • schwarzer Mantel, schwarze Hose
  • unbekannte Umhängetasche

Wer kann Angaben zu den abgebildeten Tatverdächtigen machen?

Tatzeit
-
Tatort
50968
Köln
In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110