Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Düsseldorf - schwerer Raub

HINWEIS ZU IHRER SICHERHEIT
In dringenden Fällen wählen Sie den Notruf 110. Da der Gesuchte möglicherweise bewaffnet ist, verständigen Sie auf jeden Fall die Polizei und sprechen Sie den Tatverdächtigen nicht an!
Aktualisiert

Düsseldorf - schwerer Raub

Der unbekannte Tatverdächtige betrat einen Kiosk und zog eine Schusswaffe aus seiner Jackentasche und bedrohte die Inhaberin. Er forderte die Öffnung der Kasse und entnahm das Bargeld. Vor dem Verlassen des Kiosks steckte er das Bargeld und die Pistole wieder in seine Jackentasche und flüchtete dann fußläufig in unbekannte Richtung. Vor dem Betreten des Kiosks vergewisserte sich der unbekannte Tatverdächtige von außen, ob die Kioskinhaberin alleine im Kiosk sei. Dabei trug er eine Brille und keine Maske. Bei der Tat trug er dann keine Brille mehr und hatte eine OP-Maske vor Mund und Nase. Die blaue Kapuzenjacke hatte die Aufschrift "80" vorne links auf der Brust.

Wer kann Angaben zur Identität des unbekannten Tatverdächtigen machen?

Tatzeit
-
Tatort
40477
Düsseldorf
In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110