Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Köln - Raub

Aktualisiert

Köln - Raub

Am Tattag kam es in einer Wohnung auf der Bergisch-Gladbacher-Straße in Köln-Holweide zu einem Raubüberfall durch den unbekannten Tatverdächtigen.

Der Tatverdächtige steht im Verdacht, einen 45 Jahre alten Geschädigten geschlagen, gefesselt und ausgeraubt zu haben. Tatverdächtiger und Geschädigter kennen sich flüchtig und hatten nach aktuellem Ermittlungsstand die Nacht zuvor im Wohnzimmer des Geschädigten zusammen geraucht und Alkohol getrunken.
Der Wohnungsinhaber hatte sich bereits schlafen gelegt, als er von dem Tatverdächtigen angegriffen und überwältigt wurde. Nachdem sich der Geschädigte selbst befreien konnte, hatte er das Fehlen seines Schlüssels, seines Mobiltelefons und seiner EC-Karte bemerkt. Zudem soll der Tatverdächtige Bargeld und ein Fahrrad der Marke Bulls entwendet haben.

Wer kann Angaben zur Identität des Tatverdächtigen machen?

Tatzeit
-
Tatort
51067
Köln

Beschreibung der Person

Geschlecht
männlich
Scheinbares Alter in Jahren
30-40
Haarfarbe
dunkel
Figur
kräftig
In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110