Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menu

Content

Wir brauchen Dich zur Gestaltung einer modernen Polizei!

RIA IT
Wir brauchen Dich zur Gestaltung einer modernen Polizei!
Du möchtest rechtliche Themenfelder mit IT-Kenntnissen verknüpfen? Dann bis Du hier genau richtig!
LAFP NRW

Um digitale Prozesse fachgemäß umzusetzen, benötigt die Polizei NRW Personal mit IT-Kompetenzen, das die Verwaltung mit ihren vielfältigen Aufgabenbereichen, Prozessen, rechtlichen Grundlagen und Fachanwendungen kennt und zugleich die Fähigkeit besitzt, dieses Wissen digital abzubilden und die Verwaltung 4.0 zu gestalten. Dafür bildet die Polizei NRW jetzt Regierungsinspekoranwärterinnen und Regierungsinspektoranwärter im Bereich der Verwaltungsinformatik aus.

Nach dem abgeschlossen Studium stellt Dein Aufgabenbereich einen Querschnitt von rechtlichen und fachinformatische Themenfelder dar. Du unterstützt die Verwaltung bei der Umsetzung und Weiterentwicklung von Digitalisierungsprozessen auf technischer, organisatorischer und juristischer Ebene. Unter anderem wirst Du in den Bereichen Open Government, eGovernment sowie Personalmanagement oder auch Softwareentwicklung eingesetzt werden.

Regierungsinspektorin oder Regierungsinspektor im Bereich der Verwaltungsinformatik bei der Polizei wirst Du über das duale Studium an der Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung (HSPV) in Nordrhein-Westfalen. Du schließt das Studium mit einem Bachelor of Arts ab und startest Deinen beruflichen Werdegang als Beamtin oder Beamter auf Probe in der Laufbahngruppe 2 im ersten Einstiegsamt – dem früheren gehobenen Dienst.

Du kannst dich hier vom 02. Juni bis 30. November 2020 für einen Studienplatz zum 01. September 2021 bewerben. Die Polizeipräsidien in Aachen, Bielefeld, Bonn, Dortmund, Düsseldorf, Duisburg, Gelsenkirchen, Hagen, Köln und Münster sowie die Landesoberbehörden Landesamt für zentrale polizeiliche Dienste (LZPD), Landeskriminalamt (LKA) und Landesamt für Ausbildung, Fortbildung und Personalangelegenheiten (LAFP) der Polizei NRW stellen 2021 Regierungsinspektoranwärterinnen und Regierungsinspektoranwärter im Bereich der Verwaltungsinformatik ein. In Deiner Bewerbung kannst Du angeben, bei welchen Behörden Du Dich bewirbst und/ oder eine Priorisierungsliste der Behörden erstellen.

Das duale Studium

IT-Knowhow und Verwaltungsfachkompetenz werden dir im Rahmen des dualen Studiums, das du mit einem Bachelor of Arts abschließt, vermittelt. Das Studium ist in 5 Praxisabschnitte und 4 fachwissenschaftliche Studienphasen gegliedert. In den fachpraktischen Studienphasen wendest Du Dein an der Hochschule erlerntes Wissen aus dem Feld der Verwaltungsinformatik in den informationstechnischen Fachabteilungen an. Außerdem erhältst Du umfangreiche Einblicke in die Arbeitsorganisation der IT-Dienstleistungs- und IT-Steuerungseinheiten der Verwaltung und lernst es,Arbeitsprozesse zu analysieren, zu bewerten und zu optimieren. Darüber hinaus wirst Du in den Bereichen Haushalts- und Wirtschaftsangelegenheiten, Organisation und Personalangelegenheiten eingesetzt, um klassische Verwaltungstätigkeiten kennenzulernen. Im Rahmen von rechtlichen und verwaltungstechnischen Verfahren wirst Du darin ausgebildet, Verwaltungsentscheidungen vorbereiten, treffen und umsetzen zu können.

Die fachwissenschaftlichen Studienphasen verbringst du in Münster oder Köln an der Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung (HSPV). Neben juristischen und politik- und sozialwissenschaftlichen Grundlagen, erlernst du im Studium vor allem verschiedene Kernelemente der Verwaltungsinformatik, unter anderem in den Bereichen Programmierung, Wirtschaftswissenschaften und Verwaltungsstruktur. Das Studium ist in 7 verschiedene Modulgruppen (d.h. Themenblöcke) gegliedert. Durch zwei weitere Wahlpflichtblöcke können individuelle Schwerpunkte gesetzt werden. Die konkrete Modulübersicht findest du hier.

Das Auswahlverfahren

Du kannst dich vom 02.06.2020 – 30.11.2020 online auf unserem Bewerberportal bewerben. Deine Bewerbung wird dann zentral vom Landesamt für Ausbildung, Fortbildung und Personalangelegenheiten der Polizei NRW (LAFP NRW) auf seine Vollständigkeit und das Erfüllen der Bewerbungsvoraussetzungen geprüft. Wenn die eingegangen Unterlagen komplett sind, wirst Du zum mehrstufigen Auswahlverfahren eingeladen. Die erste Phase des Auswahlverfahrens wird zentral vom LAFP NRW durchgeführt. Anschließend laden die Behörden nach dem Prinzip der Bestenauslese zu einem Assessment Center ein.

Auf Grundlage des Ergebnisses des Auswahlverfahrens trifft jede Behörde die abschließende Auswahlentscheidung und führt die Einstellung durch. Für die Dauer der Ausbildung bist Du Beamtin/ Beamter auf Widerruf.

Das brauchst Du

Du bist bei uns richtig, wenn

  • Du mathematisches und analytisches Denkvermögen besitzt,
  • Du ein ausgeprägtes Interesse an Informationstechnik hast,
  • Du kommunikativ bist und gerne im Team arbeitest und
  • Du Dich motiviert auch neuen Aufgaben stellst.

weitere Voraussetzungen:

  • der Schulabschluss Abitur oder die volle Fachhochschulreife oder eine Qualifizierung nach der BBHZVO (vgl. §§ 2-4 BBHZVO) zum Zeitpunkt der Einstellung,
  • das nicht vollendete 39. Lebensjahr zum Zeitpunkt der Einstellung (Ausnahmen sind zum Beispiel bei abgeleistetem Wehr- oder Zivildienst oder der Betreuung von minderjährigen Kindern bzw. der Pflege naher Angehöriger möglich),
  • die deutsche Staatsangehörigkeit oder die Staatsangehörigkeit eines EU-Mitgliedsstaates,
  • die Bestätigung, dass Du in geordneten wirtschaftlichen Verhältnissen lebst,
  • die charakterliche Eignung,
  • die gesundheitliche Eignung (zum Zeitpunkt der Einstellung) und
  • positives Ergebnis der Zuverlässigkeits- und Sicherheitsüberprüfung.

Bewirb dich jetzt online!

 

Das bieten wir

Das duale Studium zur Regierungsinspektorin bzw. zum Regierungsinspektor bei der Polizei NRW ist nicht nur wissenschaftlich fundiert, sondern auch praxisorientiert, vielseitig und abwechslungsreich. Schon während deiner Ausbildung erhältst Du einen attraktiven Verdienst – die sogenannten Anwärterbezüge betragen brutto einheitlich 1.305,68 Euro monatlich. Bei steuerlichen Abzügen während der Ausbildung von ca. 53 Euro ergeben sich netto ca. 1.253 Euro. Nach einem erfolgreich absolvierten Studium bieten wir Dir außerdem eine garantierte Übernahme.

Privatleben und Karriere in Einklang zu bringen ist der Polizei NRW wichtig – flexible Arbeitszeiten und Arbeitsplatzmodelle sowie ein umfangreiches Gesundheitsmanagement zeichnen uns als Arbeitsgeber aus.

 

Zukunftschancen

Die Polizei NRW steht für lebenslanges Lernen und stützt ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der beruflichen Weiterentwicklung durch Fortbildungsangebote und Karrierebausteine.

Beförderungsämter sind

  • Regierungsoberinspektorin/ Regierungsoberinspektor,
  • Regierungsamtfrau/ Regierungsamtmann,
  • Regierungsamtsrätin/ Regierungsamtsrat und
  • Regierungsrätin und Regierungsrat.

 

Weitere Hinweise

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Diese werden nach Maßgabe des Gesetzes zur Gleichstellung von Frauen und Männern für das Land Nordrhein-Westfalen bevorzugt berücksichtigt. Ebenfalls erwünscht sind die Bewerbungen schwerbehinderter Menschen und diesen Gleichgestellten im Sinne des § 2 SGB IX.