Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menu

Content

Führungskraft bei der Polizei NRW

Karriere in Uniform
Führungskraft bei der Polizei NRW
Die Polizei NRW bietet Hochschulabsolventinnen und Hochschulabsolventen, welche die zweite juristische Staatsprüfung oder die zweite Prüfung (Staatsprüfung) für den höheren allgemeinen Verwaltungsdienst bestanden haben, den Direkteinstieg in den höheren Polizeivollzugsdienst als Polizeirätin/Polizeirat (m/w/d) an.
LAFP NRW

Als Direkteinsteigerin bzw. Direkteinsteiger wird Ihr zukünftiges Einsatzgebiet in einem der polizeilichen Kernbereiche (Gefahrenabwehr/Einsatz, Kriminalitätskontrolle, Verkehrssicherheitsarbeit und Zentrale Aufgaben) liegen. Als Führungskraft des Polizeivollzugsdienstes werden Sie primär strategisch und konzeptionell arbeiten. 

Die konkrete Verwendung/Erstfunktion sowie Ihren damit verbundenen Dienstort können wir Ihnen erst kurz vor Abschluss einer zweieinhalbjährigen Einführungsphase mitteilen. Eine von vielen möglichen Erstfunktionen im Bereich der Kriminalitätskontrolle wäre beispielsweise die Leitung einer Kriminalinspektion in der Direktion Kriminalität einer Kreispolizeibehörde. Im Bereich Gefahrenabwehr/Einsatz wäre die Leitung einer Führungsstelle denkbar.

Einstellungsvoraussetzungen
  • Studium: Sie haben die zweite juristische Staatsprüfung oder die zweite Prüfung (Staatsprüfung) für ein Amt der Laufbahngruppe II, Ämtergruppe des zweiten Einstiegsamtes des allgemeinen Verwaltungsdienstes erfolgreich abgeschlossen.
     
  • Staatsangehörigkeit: Sie sind Deutscher im Sinne des Art. 116 des Grundgesetzes oder sind Staatsangehöriger eines anderen Mitgliedstaates der EU.
     
  • Landesbeamtengesetz: Sie erfüllen die nach dem Landesbeamtengesetz NRW und anderen beamtenrechtlichen Vorschriften erforderlichen Voraussetzungen für die Berufung in das Beamtenverhältnis.
     
  • Alter: Sie haben zum Einstellungstermin das 40. Lebensjahr nicht vollendet (Ausnahmen gemäß § 14 (5) LBG NRW möglich).
     
  • Polizeidiensttauglichkeit: Sie sind mind. 163 cm groß und reichen bis zum Einstellungstermin einen Nachweis über das Ablegen des Deutschen Sportabzeichens ein der mit Beginn des Bewerbungszeitraumes nicht älter als zwölf Monate alt ist.
     
  • Sprachkenntnisse: Sie haben einen Nachweis über Englischkenntnisse auf B1 Niveau oder über 6 Jahre Englischunterricht ab Sekundarstufe I.
     
  • Fahrerlaubnis: Sie besitzen die Fahrerlaubnis Klasse B für Fahrzeuge mit Schaltgetriebe.
     
  • Soft Skills: Sie besitzen ausgeprägte soziale Kompetenzen, überzeugende kommunikative Fähigkeiten, Stressstabilität, Flexibilität und hohe Eigenmotivation. Außerdem treten Sie für die freiheitlich demokratische Grundordnung ein
Bewerbungs- und Auswahlverfahren
  • Das erforderliche Bewerbungs- und Auswahlverfahren beginnt in der Regel im Sommer des Jahres, das der Einstellung voraus geht. Eine Bewerbung ist jedoch ganzjährig möglich. Bis zum 3. Juni 2022 können Sie sich für eine Einstellung zum 3. Juni 2023 bewerben. 
     
  • Das Auswahlverfahren findet an drei Tagen statt und beinhaltet folgende Komponenten:
     
    • 1. Verfahrenstag: Kognitiver Leistungstest, Persönlichkeitsstrukturtest, Entscheidungstest zur Führung im digitalen Raum, Wissenstest zur Messung der Kompetenz Werteorientierung und der digitalen Kompetenz sowie polizeiärztliche Untersuchung (im LAFP NRW im Bildungszentrum Münster)
       
    • 2. Verfahrenstag: Assessment Center (im LAFP NRW im Bildungszentrum Münster)
       
    • 3. Verfahrenstag: Einzelinterview mit einer Auswahlkommission des Ministeriums des Innern des Landes NRW

Kommen Sie ins Team 110 und nehmen Sie als Führungskraft bei der Polizei NRW maßgeblichen Einfluss auf die Ausrichtung und Gestaltung der von Ihnen geleiteten Bereiche! Umfassende und ausführliche Informationen zu den Aufgaben, Bewerbungs- und Einstellungsvoraussetzungen, Informationen zum Auswahlverfahren, Bewerbungsformulare, Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner sowie Kontaktadressen finden Sie unter https://www.direkteinstieg-polizei.nrw.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110