Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Lenk Dich nicht app.

Motive der Kampagne Lenk dich nicht app
Lenk Dich nicht app.
Kein Handy am Steuer.
Polizei NRW

Die NRW-Polizei macht mit einer Kampagne auf die Gefahren durch Ablenkung im Straßenverkehr aufmerksam. Der Cartoonist Oli Hilbring hat dafür zwei neue Motive entworfen. Die Polizei NRW will den Menschen damit auf humorvolle Weise die Gefahr durch Ablenkung im Straßenverkehr vergegenwärtigen. Wer bei Tempo 50 nur zwei Sekunden lang WhatsApp-Nachrichten checkt, sieht 30 Meter lang nicht, was vor ihm passiert. Wer zwei Sekunden die neuen Instagram-Stories auf dem Fahrradsattel liest, hat schnell 10 Meter im Tunnelblick zurückgelegt. Dabei entgeht, ob der Vordermann bremst, die Ampel auf Rot springt oder plötzlich ein Kind auf die Fahrbahn läuft. Das ist gefährlich.

Im Jahr 2018 ahndete die NRW-Polizei insgesamt 166.875 Handy-Verstöße (2017: 156.784). Verkehrsexperten schätzen, dass bei jedem zehnten Verkehrsunfall mit Verletzten Ablenkung die Unfallursache ist. Das Dunkelfeld dürfte deutlich höher sein. Nach so einem Verkehrsunfall sagt keiner: Den Radfahrer hab ich nicht gesehen, war gerade auf Facebook. 



Be smarter than your phone - #lenkdichnichtapp
Einmal kurz online - für immer offline

In einer Sekunde kann mehr passieren als man denkt! Ein kurzer Blick aufs Handy ist lebensgefährlich. Um auf die Gefahren durch Ablenkung aufmerksam machen, hat die Polizei in Lippe und Paderborn gemeinsam mit Studierenden der Hochschule Ostwestfalen-Lippe drei eindringliche Videos produziert. Keine WhatsApp-Nachricht, kein Anruf ist ein Menschenleben wert.

Video

Ablenkung Messenger

0:58 minPolizei NRW/Hochschule OWL
Video

Ablenkung Musik

1:06 minPolizei NRW/Hochschule OWL
Video

Ablenkung Navigationsgerät

1:08 minPolizei NRW/Hochschule OWL