Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Endspurt bei der Waffenamnestie

Waffen
Endspurt bei der Waffenamnestie
Noch bis zum 1. Juli 2018 ist es möglich, straffrei illegal besessene Waffen und Munition bei den Waffen- und Polizeibehörden abzugeben.
IM NRW

Diese Amnestieregelung ist in § 58 Abs. 8 Waffengesetz geregelt. Bis zum 01. Juli 2018 besteht demnach ein Strafverzicht bezüglich illegal besessener erlaubnispflichtiger Waffen und Munition. Das bedeutet, dass Personen, die innerhalb dieser Frist den zuständigen Waffenbehörden oder Polizeidienststellen entsprechende Waffen oder Munition übergeben, nicht wegen

  • unerlaubten Erwerbs,
  • unerlaubten Besitzes,
  • unerlaubten Führens oder
  • unerlaubten Verbringens illegal besessener erlaubnispflichtiger Waffen und Munition bestraft werden.

Anders als bei der letzten Amnestie im Jahr 2009 wird es hingegen nicht möglich sein, illegal besessene Waffen und Munition einem Berechtigten zu überlassen.

Video

Endspurt Waffenamnestie 2018

1:09 minIM NRW

Ansprechpartner vor Ort